Kurzurlaub in Amsterdam

Vor wenigen Wochen überraschte mich mein Freund mit der Nachricht, dass er eine Nacht im Viersternehotel Mövenpick in Amsterdam für uns gebucht hat. Wir hatten zwar sowieso vor, nochmal nach Holland zu fahren in diesen Weihnachtsferien, aber mit Amsterdam hatte ich nicht gerechnet. Völlig unvorbereitet und ohne jegliche Informationen über Amsterdam, machten wir uns am Freitag  Morgen mit dem Auto auf den Weg. In drei Stunden erreichten wir unser zentral gelegenes Hotel.

ABM_1388920530

Unser Zimmer, welches in der fünften Etage lag und somit eine gute Aussicht über Amsterdam bot, war sehr gemütlich eingerichtet. Trotzdem packte uns natürlich schnell die Neugier und lange hielten wir uns nicht dort auf.

ABM_1388920134

Am Freitag ging es also los, einfach mal die Stadt erkunden. Als wir uns vom Hotel in Richtung Hauptbahnhof begaben, waren wir beide direkt total von dieser wunderschönen Stadt eingenommen. Es war Liebe auf den erste Blick. Zu meiner Schande muss ich zugeben, dass ich mit einer viel kleineren und verschlafeneren Stadt gerechnet hatte. Stattdessen erwarteten uns Menschenmassen, die sich durch die endlosen Einkaufsstraßen schoben, vorbei an diversen Coffeeshops, Pubs, Restaurants, Souvenirgeschäften, Bekleidungsgeschäften und Geschäfte mit Sextoys und Dessous. Sofort konnte man neben den Massen an Touristen, die echten Amsterdamer erkennen, die sich durch ihren hippen Style von der Menge abhoben. Relativ schnell entschieden wir uns erstmal für ein  Restaurant mit selbstgemachter Pasta und stärkten uns erstmal nach der langen Fahrt.

ABM_1388920461

Nachdem wir es irgendwie aus dem Wirr-Warr der engen Gassen und endlosen Shoppingmeilen in Richtung der Kanäle schafften, waren wir restlos begeistert und beschlossen sofort, dass wir unbedingt mal in Amsterdam leben wollen!

 ABM_1388920251

Die Architektur und die Atmosphäre, die die Stadt umgibt, hat total meinen Geschmack getroffen. Ich liebe sowieso Städte, in denen Wasser, in welcher Form auch immer, ob als Meer, Fluss, See oder eben Kanal, vorhanden ist. Es gibt der Stadt immer etwas romantisches und naturverbundenes, was für mich zum Glücklichsein defintiv dazu gehört.

  ABM_1388920304

Auch in der Abenddämmerung wanderten wir noch durch die Straßen Amsterdams, bis wir schließlich müde in unser Hotelbett fiehlen und die erste Nacht über den Dächern von Amsterdam genossen.

Den Samstag starteten wir mit einem wahnsinnig guten Früghstück, mit Eiern, Obst, Müsli, Croissant, Orangensaft und und und….

ABM_1388920018Gut gestärkt machten wir uns dann erneut auf den Weg in die Stadt. Da wir nur so wenige Stunden in Amsterdam verbringen sollten, beschlossen wir Museumsbesuche, das Anne Frank-Haus, eine Kanalfahrt und  was man sonst noch so alles in Amsterdam unternehmen kann, auf einen nächsten Amsterdam-Urlaub zu verschieben. Heute war unser Ziel, die kleineren Gassen mit den hippen Designer-Geschäften zu finden. Nach einer Weile ließen wir den großen Trubel hinter uns und fanden den Scotch and Soda Laden in Amsterdam. Wir hatten ein Viertel erreicht, dass so ähnlich wie die Kölner Ehrenstraße wirkte: kleinere Geschäfte mit besseren Preisen und ausergewöhnlicher Mode, aber auch antike Möbel und Asseccoires. Leider leider, habe ich nach Weihnachten schon mein ganzes Geld ausgegeben und musste deshalb auf eine große Shoppingrunde verzichten und durfte nur gucken und anprobieren. Das war sehr hart, aber noch ein Grund mehr, Amsterdam erneut zu besuchen! Ich habe noch nie so viele Geschäfte auf einen Haufen gesehen! Wirklich ALLES, was das Herz gebegehrt.

ABM_1388920384

Neben Bekleidungsgeschäften lockte uns auch eine Vielzahl von Restaurants und Patisserien an.

ABM_1388922598

Wir werden Amsterdam auf jeden Fall nochmal besuchen und dann mindestens fünf Tage bleiben, um alles sehen zu können. Ich kann diese Stadt jedem nur an Herz legen, besonders wenn man aus NRW kommt, weil man so unglaublich schnell da ist und das Gefühl hat, man wäre in einer anderen Welt. Der einzige Minuspunkt war für mich, die dauernde Grasluft, die einen von morgens bis abends umgibt. Allerdings ist Amsterdam ab heute trotzdem meine Lieblingsstadt in Europa neben Dublin und Hamburg (in London war ich leider noch nicht).

Ich freue mich über Meinungen und Anregungen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s