Fooddiary

Heute habe ich es mir richtig schmecken lassen. Als Hauptgericht gab es Wok-Gemüsepfanne mit Pilzen, Erbsen, Zucchini, Paprika, Zwiebeln, Möhren und Mungosprossen. Einfach alles klein schnippeln, im Wok anbraten und anschließend mit Gemüsebrühe ablöschen. Dann lasse ich das ganze etwas köcheln, bis das Gemüse gar aussieht und gebe einen guten Schuss Sojasoße und Kokusmilch aus der Dose dazu. Nebenbei koche ich die Reisnudeln 3 Minuten lang.

DSCN1266

DSCN1267Zum Schluss kommen dann die Reisnudeln hinzu. Das Gemüse bekommt ihr ja überall, aber für die Nudeln, Sojasoße, Kokosmilch und Mungosprossen gehe ich immer lieber in einen Asia Laden. Das Gericht geht recht schnell und ist köstlich!

DSCN1268

Heute Abend hat mich dann plötzlich der Backwahn gepackt und ich hatte Lust, nochmal den Mixer zu schwingen. Gesagt getan!

Ich habe mir letztens sponat bei Lidl ein paar Silikon Herzmuffin Backformen geholt und wollte diese nun endlich mal testen. Ich wohne zusammen mit meinem Liebsten in einer ultramini Wohnung und deshalb haben wir auch nur einen Minibackofen in Mikrowellen Größe. Aber davon lasse ich mich nicht abhalten! DIese Muffinbackformen sind also genau das richtige für meinen Miniofen. Circa 8 Stück habe ich rein bekommen.

IMG_20140211_110804Ihr wollt jetzt bestimmt wissen, was für Muffins ich gebacken habe… Also ich habe einfach ein Kuchen Rezept verwendet, weil ich keine Lust auf großen Schnickschnack hatte. DIesen Himbeer-Limetten Kuchen habe ich nun schon einige Male gebacken und er geht wie folgt:

Ihr braucht:

150 g Mehl, 4 Eier,1 TL Backpulver, 125 g zerlassene Butter/Margarine, 1 Bio Limette (die Schale der Limette gerieben), TK Himbeeren, Puderzucker.

Ihr vermixt einfach die ersten fünf Zutaten miteinander und fertig ist der Teig. Ich habe für meine Miniportion-Minimuffins das Rezept einfach halbiert und in jede Muffinform nur zwei Himbeeren mit reingedrückt. Normalerweise breitet ihr den Teig in einer Kuchenform aus und gebt viiiiele TK Himbeeren darauf (die können ruhig noch gefrohren sein).  Der Kuchen sowie die Muffins brauchen circa 25 Minuten bei 180 Grad. Lasst sie nicht zu lange drin, weil der Teig schön fluffig und ruhig noch recht hell sein darf. Der Puderzucker wird dann zum Schluss, wenn Kuchen oder Muffins abgekühlt sind, drüber gestreut. Et voilá!

DSCN1269

DSCN1271 Das super leckere an diesem Rezept ist, dass es nicht zu süß ist und diese Limetten Note herrlich frisch schmeckt. Die Himbeeren geben dem ganzen einen fruchtigen, flüssigen Kern! Yumi! Unbedingt ausprobieren!

2 Gedanken zu “Fooddiary

Ich freue mich über Meinungen und Anregungen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s