Lovelyoliv reist nach Miami: Wieso und Wo!

Hallo meine lieben Leser,

erstmal muss ich euch sagen, dass ich euch wirklich vermisst habe. Vielleicht ist es euch nicht aufgefallen, aber in den letzten zwei Wochen war ich viel weniger auf meinen Social Media Seiten und hier präsent als sonst. Ich habe euch zwar drei mal etwas neues gepostet, allerdings hatte ich diese Posts vorbereitet und nur noch hochgeladen. Der Grund dafür war, dass ich mit meinem Herzmenschen zusammen 10 Tage Miami Urlaub gebucht hatte. Diesen Urlaub haben wir schon seit sehr sehr langer Zeit geplant und wollten uns damit einfach mal was gönnen. Ich weiß gar nicht mehr, wieso es grade Miami geworden ist. Ich war einfach noch nie in den USA und habe ihn entscheiden lassen.

Miami BeachIch wollte in der Zeit nicht posten, aus dem einfachen Grund, dass ich einfach mal den Urlaub genießen wollte und auch nicht jeder Mensch da draußen wissen sollte, wenn die Wohnung längere Zeit leer steht. (Ein Tipp an meine lieben Blogger Kollegen! Nicht alle die im Internet surfen, haben gute Absichten.)

Jetzt werde ich euch in den nächsten Tagen und Wochen Stück für Stück von meinem Urlaub berichten, denn ich habe fleißig Fotos gemacht!

Heute soll es um die Unterkunft gehen. Wir haben das erste Mal ein Apartment über Airbnb gebucht, weil wir gerne unabhängig sein wollen und Hotels immer so teuer sind. Hostel ist auch nicht so meins, zu wenig Privatsphäre.

Airbnb. Apartment, Wohnung, Miami BeachApartment Nummer 205.

Das Apartment hatte einen fairen Preis und eine super Lage auf der Collins Avenue auf Miami Beach. Die Collins Avenue verläuft direkt parallel neben dem Beach von North nach South Beach. Perfekt. Im Vorfeld hatten wir uns auch informiert, wo man am besten/sichersten in Miami wohnt. Außerdem sollten man auf Bewertungen und Fotos bei Airbnb achten. Bei uns war alles wie im Angebot. Wenn ihr auf den Link klickt, kommt ihr genau zu unserem Inserat.

Apartment, Airbnb, Miami Beach, SunshineUnsere Gastgeber haben uns freundlich empfangen und uns alles gezeigt. Es ist ein kleiner aber gemütliches Apartment mit einer mini Küchenzeile. Leider war es etwas dunkel als wir ankamen, also entschuldigt die schlechte Beleuchtung auf den Fotos.

Airbnb, Miami Beach, Miami, WohnungUnser Haus.

Außerdem hatten wir aus unserem Fenster nicht wirklich einen Ausblick, sondern haben auf das nächste Haus geguckt. Dafür war man allerdings in unglaublichen drei Minuten direkt am Strand, direkt am Atlantik. Ein Traum! natürlich sind wir direkt nach unserer langen und anstrengenden Reise dort hin.

Miami Beach, Miami, AirbnbDer Weg zum Beach.

miami beach, collins avenueUnser Strand abends.

Die Wohnung hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen, nur muss man sich eben im klaren darüber sein, dass man zum einen in einem ziemlich multikulturellen Teil Amerikas ist und die kubanisch/mexikanisch/spanischen Nachbarn ganz gern bis nachts rum schreien und man es schonmal mit der Angst zu tun bekommt. Zum anderen sind die Häuser in so heißen Gegenden ja meistens etwas runtergekommener als bei uns in Europa. Ich weiß auch nicht recht, wie ich es beschreiben soll, es war nicht dreckig oder so, im Gegenteil es war alles für uns gewischt und frisch gewaschen worden, aber das der Wasserhahn tropft und erstmal studiert werden muss und alles etwas abgewetzt ist, ist hier halt normal. Um so mehr freut man sich dann über sein tip top zu Hause.

Airbnb, Apartment, Miami BeachDas wichtigste war aber vorhanden, Küche (auch wenn hier nicht alles funktioniert hat und man echt aufpassen muss, kein Essen rum stehen zu lassen, wegen den Tierchen, pfui pfui), WLAN und perfekterweise zwei Sonnenstühle. Die haben uns echt ein Luxusfeeling vermittelt.

Airbnb, Miami BeachDas Bett war wirklich gemütlich, auch wenn wir dank Jetlag kaum geschlafen haben.

Fazit: Wir haben uns wohl gefühlt und sind zufrieden mit der Betreuung durch unsere Gastgeber. Außerdem war fast alles wie angegeben. (Herd funktionierte nicht ganz und ein Licht war defekt.) Mit Airbnb würde ich direkt wieder eine Reise planen und auch hier her würde ich wieder kommen, aber dazu in einem anderen Post mehr. Bis dahin hoffe ich, euch hat mein Bericht gefallen und ihr freut euch schon auf alle, die noch kommen werden. xoxo L.

 

2 Gedanken zu “Lovelyoliv reist nach Miami: Wieso und Wo!

Ich freue mich über Meinungen und Anregungen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s