Grundübungen Teil 5: Dips.

Dank einer Internet Panne war ich und somit auch mein Blog, wie ich im letzten Blogpost bereits erläutert habe, offline. Somit ist auch der 5. Teil meiner Fitness Reihe verschütt gegangen. Aber auch diese elementare Übung möchte ich euch nicht vorenthalten. Heute soll es um den Triceps Dip gehen. Wieder mal handelt es sich um eine Alltagsbewegung, da man sich in dieser Form beispielsweise von einem Stuhl hoch drückt, da der Trizeps die Funktion hat, den Arm zu strecken.

Durchführung: Verankert eure Schultern hinten und lasst sie während der gesamten Übung nicht nach vorne kippen. Aktiviert nun euren Brustmuskeln, indem ihr eure Brust rausstreckt und mit den Händen die Stangen greift. Achtet darauf, einen sicheren Griff zu haben und in der Bewegung stabile Handgelenke beizubehalten. Die Beine und Sprunggelenke sind ausgestreckt und alles ist fest angespannt. Nun senkt ihr den Oberkörper ab, haltet die Schultern dabei hinten fest zusammen und neigt euch mit dem Oberkörper leicht nach vorne. Der Kopf bleibt auch in der Neigung in Verlängerung der Wirbelsäule. Die Arme bleiben in der Bewegung senkrecht zu den Stangen. Versucht euch so tief wie möglich abzusenken und drück euch dann wieder hoch in dem ihr den Oberarm wieder streckt.

grunduebungen-teil-5-dip-3

Häufigste Fehler:

  • Ein Fehler der mir anfangs häufig passiert ist: Ich habe versucht den Oberkörper aufrecht zu halten und dadurch Schmerzen im Brustbein bekommen.
  • Die Schultern werden zu den Ohren gezogen oder kippen nach vorne.
  • Die Beine werden angewinkelt und die Sprunggelenke überkreuzt.  Dadurch überstreckt man die Wirbelsäule.
  • Die Handgelenke knicken ab.
  • Die Arme sind nicht senkrecht zu Stange.

grunduebungen-teil-5-dip-4Ich bin Oberkörper technisch auch nicht die Stärkste, schaffe aber trotzdem 3-4  gute Dips. Versucht euch einfach mal daran, sie ohne die Hilfe von Gewichten zu schaffen, habt dabei aber bitte stets eure Technik im Blick!

Hier findet ihr noch einen spannenden Link zu den 5 Grundübungen auf dem Blog des Original Bootcamps erklärt. Teilweise identische Übungen teilweise andere.

Ich freue mich über Meinungen und Anregungen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s