Maison Scotch in Bonn.

Ich fühle mich aktuell so, als ob jeder ein Stückchen von mir haben möchte. Jeder zurrt und zieht an mir und ich stehe in der Mitte und lasse es einfach geschehen. Der schlaue herrmausone hat mich allerdings darauf hingewiesen, dass ich aus dieser Opfer Position raus kommen muss, da ich mir all die Verpflichtungen und Dinge selbst aufgelastet habe. Ich habe mich dafür quasi freiwillig gemeldet. Und wie bereits angekündigt, ist das Jahr 2017 hart für mich. Nur wieso wundere ich mich darüber? Wieso jammere ich? Ich bin doch mit offenen Augen hinein gerannt. All die Dinge, mit denen ich zurzeit beschäftigt bin, habe ich mir aber bewusst ausgesucht, damit es irgendwann mal besser und leichter wird. Also heißt es Pobacken zusammen kneifen und aufhören zu jammern! Ohne Fleiß kein Preis und ich bin mir ganz sicher, dass sich all der Fleiß bald auszahlen wird.

maison-scotch-4

maison-scotch-3maison-scotch-2maison-scotch-6maison-scotch-8maison-scotch-7

Mantel: Sisley, Pullover: 24 Colours, Bluse: Maison Scotch, Hose: Armed Angels, Schuhe: Cox, Schmuck: Patentante, Stirnband: 24 Colours.

Ich freue mich über Meinungen und Anregungen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s