Wie wacht man aus dem Blogschlaf auf?

Ja, ich war ziemlich lange nicht hier und ja, dafür gibt es gute Gründe.

Grund 1: Meine Kamera ist kaputt und Grund 2: Wir sind grade umgezogen. Die Tage sind lang und vollgequetscht und der Kopf nicht frei für kreative Blogposts. Trotzdem habe ich oft an euch gedacht! Mir war aber, wie ihr wisst, schon immer wichtig: Bloggen ist mein Hobby und auf dieser Seite gibt es keinen Arbeits-Stress. Trotzdem heißt es jetzt, husch husch aufwachen aus dem Dornröschen Schlaf und langsam zurück in den Blogger Alltag.

Schlaf

Wir haben uns mit unserer neuen Wohnung quasi verdoppelt und es gibt einiges zu tun. Das Projekt Wohnung wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Einige Räume sind schon richtig wohnlich, andere benötigen noch viel Arbeit. Zum Beispiel mein eigenes Büro! Ja, ihr habt richtig gelesen, es ist soweit: fraumausina bekommt auch in unserer Wohnung einen eigenen Ort. Darauf freue ich mich schon ganz besonders. Aktuell ist es noch ein Kisten- und Wäschelager, aber das macht nichts. Um so schöner wird es werden, wenn alles fertig ist.

 

Nie mehr Frühstücken? Intermittierendes Fasten.

Es ist durchaus schon vorgekommen, dass ich mal versucht habe zu fasten, doch es ist niemals vorgekommen, dass ich es durchgehalten habe oder aber positive Effekte entdecken konnte. Was soll dann also der heutige Blogtitel?

Fasten 2

Über den Youtube Kanal von Dr. Petra Bracht bin ich auf das Thema intermittierendes bzw. Intervall Fasten gestoßen und habe mich dann nach und nach immer mehr dazu informiert und es schließlich einfach mal ausprobieren. Seit Mitte Juli beschäftige ich mich nun mehr oder minder konstant damit.

Was ist intermittierendes Fasten:

Im Unterschied zu anderen Fastenarten handelt es sich hierbei nicht um einen kompletten Nahrungsverzicht auf eine bestimmte Zeit, sondern um Fasten und Ess – Perioden, die sich abwechseln. Es gibt unzählige Modelle nach denen man intermittierend fasten kann Die gängigste unter ihnen ist die 16/8 Methode, die auch ich ausprobiere. 16 Stunden lang isst man nichts und in einem Zeitfenster von 8 Stunden wird Nahrung aufgenommen. Wichtig ist dass hierbei annähernd genauso viele Kalorien aufgenommen werden, wie man in der Regel auch essen würde.

Umsetzung:

Meine letzte Mahlzeit nehme ich beispielsweise um 18 Uhr zu mir, so dass ich am nächsten Tag erst ab 10 Uhr wieder essen darf. In meinen Alltag lässt sich aber am besten einbauen um 20 Uhr das letzte Mal zu essen und dann ab 12 Uhr wieder. Was du also lediglich tun musst, ist deinen Essrhytmus zu verändern.

Jeder sollte hierbei für sich seinen Weg finden. Endweder man fastet nur einmal oder einige Tage in der Woche oder jeden Tag usw. Ich frühstücke aktuell nur noch Samstags. Und keine Frage: Ich liebe Frühstücken, aber ein leckeres Avocado Brot oder eine Smoothie Bowl funktioniert auch prima als Abendessen, so dass ich auf nichts verzichten muss.

Vorteile:

  • 16 Stunden lang nichts zu essen, ermöglicht dem Körper den Stoffwechsel richtig in Gang zu bekommen, in Ruhe zu verdauen und auch die Fett-Verbrennung anzuregen.
  • Du hast viel mehr Zeit am Morgen, da es kein Frühstück mehr gibt. Was man in so einer Zeit alles machen kann: länger schlafen, meditieren, Sport am Morgen oder sich einfach etwas mehr Zeit zum aufhübschen nehmen.
  • Weniger mit dem Thema: Was esse ich wann, beschäftigen!
  • Super in den Alltag zu integrieren und auch für immer umzusetzen.
  • Eine gesündere Verdauung : fügt man direkt wieder Nahrung zu wird die Verdauung gestört

Fasten 1

Wie geht es mir:

Ich fühle mich klasse ohne Frühstück! Ich bin fit, leicht und motiviert für den Tag. Die eingesparte Zeit tut mir gut und ich freue mich Mittags immer unglaublich auf mein Essen. Im Urlaub habe ich Ausnahmen machen müssen, da es auch ganz wichtig ist, dass so eine Fastenzeit einen nicht stresst. Wenn mich etwas stresst, ich mich davon unter Druck gesetzt fühle und mich auch von meinem sozialen Leben ausschließe, wird es keinen positiven Effekt auf meinen Körper haben. Also seid auch mal nachgiebig mit euch, wenn es euch damit besser geht. Lernt euren Körpern und dessen Signale zu lesen, um dann wieder zurück in seine gesunde Routine kehren zu können.

Ein Video von Petra findet ihr hier. Habt ihr weitere Fragen oder eigene Erfahrungen zu dem Thema, dann schreibt mir gerne einen Kommentar!

 

Neu in Bonn: Il Cucinaio.

Einige Meter von meinem zu Hause entfernt, hat etwas Neues aufgemacht. Es wird mir wohl zum Verhängnis werden. Alessandro Baudone hat dort einen italienischer Wein- & Feinkost Laden eröffnet. Wirft man einen Blick ins Il Cucinaio (übersetzt = ugs. der in der Küche arbeitet) fällt einem als erstes die moderne und rustikale Inneneinrichtung auf. Es gibt Tische aus Paletten und robuste Stühle. Holzbalken umrahmen die große Tafel über der Theke. In erster Linie ist das Lokal auf Wein und italienische Wurst und Käse Waren spezialisiert, aber auf der Karte findet man auch Lasagne oder Fisch.

ilcucinaio 1ilcucinaio 3ilcucinaio 5Entweder man kauft sich eine Flasche Wein zum mitnehmen oder man macht es sich bei Alessandro gemütlich, trinkt Wein und isst sich einmal durch die Karte, so wie wir es letzten Samstag getan haben. Auf der Karte fällt euch direkt ein Wort ins Auge: Tigelle. 

Was ist das? Tigelle sind kleine runde Fladen, die in einer Tigelliera zubereitet werden und eine Spezialität aus der Gegend um Modena sind. Gefüllt werden sie mit Käse und traditionellen italienischen Wurstwaren.

ilcucinaio 7ilcucinaio 6ilcucinaio 9

Und endlich ein Lokal in Bonn indem es echt italienische Lasagne gibt. Nach einer Ladung Tigelle ging die bei mir locker noch rein und hat richtig gut geschmeckt. Wer also mal Lasagne wie in Italien essen möchte, der sollte ins Il Cucinaio gehen. Die Atmosphäre im Lokal gibt einem direkt das Gefühl, irgendwo in Italien zu sitzen. Positiv aufgefallen ist mir auch, dass an diesem Abend viele Italiener das Lokal besucht haben. Immer ein gutes Zeichen, wenn die eigenen Landsleute hier essen kommen. Natürlich hatte ich auch meinen (italienischen) Freund mit, der sich direkt wohl gefühlt hat. Gesprochen wurde nur noch auf Italienisch und ich konnte mich mental und geschmacklich schon auf unseren Urlaub einstimmen.

ilcucinaio 8

Schaut unbedingt vorbei im:

Il Cucinaio, Clemens-August-Straße 19 in Bonn, Facebook: il cucinaio

Sonntag: Ruhetag, Montag bis Donnerstag 12-23 Uhr, Freitag bis Samstag 12-0 Uhr

GOP Bonn: Premiere von „Wet“.

Was für ein Abend! Es ging in die nächste Runde im Bonner GOP Varieté Theater mit der Premiere von „Wet“. Wie der Name schon verrät, wurde es ein feucht fröhlicher Abend, an dem das GOP wiedermal bewies, dass es immer noch etwas Neues zu sehen gibt. Man könnte meinen, dass man sich am Varieté irgendwann satt gesehen haben könnte, wenn der erste Zauber verflogen ist, aber auch dieses Mal, wurden wir wieder überrascht.

Wet 10Wet 5Für „Wet“ wurde der Bühnenboden extra neu ausgelegt und ein künstlicher Damm gebaut, da wirklich viel Wasser in und um die Bühne im Spiel ist. Eine bunte Truppe mit Künstlern und Artisten aus Deutschland, Kanada, Polen, USA und Ungarn verzauberte in ihren Badewannen gestern Abend den gesamten Saal. Was man in einer Badewanne alles so anstelle und vor allem wie ästhetisch man dabei aussehen kann, habe ich vorher auch nicht gewusst. Gut, das wir nur eine Dusche haben, da fühle ich mich nicht ganz so fehl am Platz.

Sowieso stand der gestrige Abend für mich absolut unter dem Motto Ästhetik. So viele schöne Menschen, die ihre Körper unglaublich gut beherrschen an einem Abend. Da wurde einem ganz anders, während man sich den Bauch beim drei Gänge Menü voll schlug.

Dieses Mal war das vegetarische Menü genau mein Ding.

Vorspeise: eine kalte Gurkensuppe. Muss ich unbedingt auch mal machen.

Hauptspeise: Blätterteig Pakete mit Reis und Curry.

Nachspeise: perfekte Zitronen Tarte.

Für mich auch wieder mal ein Highlight: die Bewegungen in Kombination mit der Auswahl der Musik. Da musste ich mir das ein oder andere Mal ein Tränchen verdrücken, weil es einfach so perfekt war. Neben mir-bleibt-der-Mund-offen-stehen-Momenten gab es aber auch wieder einiges zu lachen, was ich bei einer Varieté Show ganz wichtig finde. In Sachen Comedy kommt „Wet“ zwar nicht an „Karusell“ ran, aber das macht gar nichts, denn man sollte einfach jede Show unabhängig voneinander betrachten.Wet 2

Wet 9

Zum Schluss bleibt nur zu sagen: holt euch ein Ticket und ab zu „Wet“! Ich bin so happy, dass ich die Show noch ein zweites Mal sehen werde, da wir Tickets an die Schwiegermutti verschenkt haben.

Falls euch mein Blogpost nicht schon überzeugt hat, schaut euch unbedingt den Trailer auf der GOP Seite an.

Wet: vom 06.07-10.09.2017 von Mittwoch bis Sonntag  in Bonn.

Tickets gibt es ab 29 Euro im Ticketshop (Bonngasse 23) oder online.

Wie immer geht ein herzliches Dankeschön für die Einladung an das Team des GOPs für einen bezaubernden Abend! ❤ 

Pille absetzte und dann?

Vor sechs Monaten habe ich die Pille abgesetzt, nachdem ich wirklich ziemlich lange darüber nachgedacht habe. Es gibt einfach nicht den perfekten Moment, denke ich, trotzdem habe ich eine ganze Zeit lang darauf gewartet. Fakt ist: ich habe die Pille 10 Jahre lang genommen. Fakt ist auch, dass es auf dem Markt nicht DIE perfekte und einfach hormonfreie Verhütungsmethode gibt.

Mein Körper kann nicht ewig darauf warten, bis irgendjemand eine Methode entwickelt, die so einfach wie die Pille ist, aber keine Hormone verwendet. Denn es ist auch ein Fakt, dass die Einnahme der Pille, das Einfachste der Welt ist. Man ist einfach immer geschützt und muss sich um sich oder seinen Körper keine Gedanken machen. Ehrlich gesagt, hatte ich genau darauf keine Lust mehr. Wenn man mich gefragt hat, wie lang eigentlich mein Zyklus geht, konnte ich immer nur mit den Schultern zucken. Wann ist man eigentlich fruchtbar und wann nicht und woran merke ich das? Die Mehrheit der Frauen und auch Männer, denkt jetzt wahrscheinlich, dass ich das doch eigentlich auch erst wissen muss, wenn ich schwanger werden möchte. Aber ich sehe das anders. Ich möchte mich besser kennen lernen und meine körpereigenen Signale lesen können. Außerdem muss man seine Verhütungsmethode auch immer abhängig von der jeweiligen Lebenssituation machen. Bin ich single mit gelegentlich wechselnden Kontakten oder bin ich seit Jahren in einer festen Beziehung, in der man über solche Dinge gemeinsam entscheidet und auch beide Verantwortung übernehmen können.

Ich habe mich dazu entschieden im Dezember die Pille abzusetzen und dann erstmal abzuwarten was passiert.

Symptome nach dem Absetzten:

Lange Zeit passierte nichts. Nach circa zwei Monaten habe ich starke Stimmungsschwankungen bemerkt. Ich habe mich einsam oder niedergeschlagen gefühlt und das ganz ohne Grund. Seit circa zwei Monaten habe ich mehr mit Pickeln und Unreinheiten im Gesicht und am Rücken zu tun. Während der Pillen Einnahme, hatte ich eine nahezu makellose Haut. Aber auch der aktuelle Zustand ist wirklich nicht dramatisch.Ovy 3

 

Und was jetzt:

Zunächst habe ich direkt im Januar Pro Familia besucht und mich dort bezüglich hormonfreier Verhütung beraten lassen. Dort wird in erster Linie befragt, was man schon kennt oder genutzt hat und was man für einen Lebensstil hat. Denn nicht jede Verhütungsmethode passt zu jedem Lebensstil. Die Beratung bei Pro Familia ist kostenlos. Ich habe mich dort zum einen über die symptothermale Methode sowie über das Diaphragma informiert.  Zur schnellen Abhilfe nach der Pillen Absetzung gibt es ja immer noch Kondome. Neugierig gemacht, hat mich aber sofort die symtothermale Methode.

Was ist die symtothermale Methode?

Bei dieser Methode stellt ihr anhand eurer natürlichen Körpersignale fest, wann ihr fruchtbar oder unfruchtbar seid. Grade bei Frauen die grade die Pille abgesetzt habe, ist hier selbstverständlich Geduld gefragt. Der Zyklus muss sich erst einpendeln. Aber auch ich konnte nach circa vier Monaten deutliche Signale feststellen. Zum einen messt ihr morgens direkt nach dem aufwachen mit einem Basaltermometer eure Körpertemperatur. Außerdem beobachtet ihr während dem Zyklus die Beschaffenheit eures Zervixschleims. All das dauert nicht besonders lange und erfordert lediglich Übung. Auch ich bin keine Experten und empfehle euch dringend, dass ihr euch bevor ihr mit dieser Methode verhütet, euren Frauenarzt, Pro Familia oder ähnliche Beratungsstellen kontaktiert und besucht!!

Hilfe, das klingt kompliziert:

War auch mein erster Gedanke, doch auf dem Markt gibt es diverse Apps und Thermometer, die einem etwas Arbeit abnehmen. Besonders Apps finde ich eine gute Sache, da ich keine Lust habe, jeden Morgen meine Temperatur in eine Tabelle einzuzeichnen, grade da wir hier von Veränderungen der Temperatur auf zwei Nachkommastellen sprechen. Auch hier ist Vorsicht geboten: Apps sollten einem nicht die Auswertung des Zyklus abnehmen. Manche Apps haben hier auch Einstellungen, dass sie euren Zyklus allgemein bewerten und nicht anhand eurer körpereigenen Symptome.

Aktuell teste ich die App Ovy, die mir freundlicherweise zusammen mit dem passenden Thermometer zur Verfügung gestellt wurde. Ich messe also jeden Morgen direkt nach dem Aufwachen Oral meine Temperatur, dann trage ich diese direkt in die App ein. Neben dem Zervixschleim beeinflussen auch andere Symptome wie euer Schlaf, körperliche Belastung oder Krankheiten euren Zyklus. Die App leitet einen kinderleicht durch das Eintragen hindurch und den ganzen Tag über hast du die Möglichkeit Symptome zu ergänzen.

Ovy 4

Spannend finde ich auch die Health Coach Funktion.  Hier werden die Do’s und Dont’s im Bezug auf deine Ernährung vor, während oder nach deiner Periode aufgelistet, die dein Wohlbefinden beeinflussen können.

Am Anfang dieses Blogposts sprach ich davon, dass die Pille so schön einfach ist, aber auch auf dem symtothermalen verhütungsmarkt, sind Verbesserungen auf dem Weg. Auch Ovy entwickelt aktuell ein neues Termometer, welches via Bluetooth die Daten in die App einträgt.  Und den Rest möchte ich am Ende des Tages dann doch noch selbst im Griff haben, denn deshalb habe ich ja überhaupt mit dieser Methode angefangen. Ovy 5Falls ihr Fragen zum Thema Verhütung oder hormonfreier Verhütung habt, schreibt mir diese gerne in die Kommentare oder per Email. Hier geht es zu meinem Artikel über die Menstruationstasse, die ich immer noch einfach jeder Frau ans Herz legen würde.

 

** Das Thermometer wurde mir freundlicherweise kosten- und bedingungslos von Ovy zum Testen zur Verfügung gestellt.

Instagram-Wochenrückblick 1:

Ich habe mir überlegt, hier mal etwas Neues zu starten und zwar einen Instagram Wochenrückblick! Auf Instagram bin ich einfach am meisten unterwegs! Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich in meine Bilder dort so viel Mühe rein stecke und ich sie durch einen Blogpost noch ein kleines Bisschen wertschätze. Hier auf dem Blog habe ich das Gefühl, sind die Sachen etwas mehr für die Ewigkeit gesichert. Starten wir also mit meiner letzten, sportlich, turbulenten Woche vom 20.-26. März 2017.
Montag Morgen gab es zum Frühstück einen Bananen-Kakao Smoothie. Damit das ganze so richtig lecker wird, mache ich immer noch eine Messerspitze Vanille rein. Ein Frühstücks-Träumchen.

Am Mittwoch stand das große Bachelor Finale an und ich habe mich, JA ICH GEBE ES ZU, ganz schön darauf gefreut. Ein kleines Bisschen Romantiker steckt doch in jedem von uns. Und dann sind die beiden auch noch zusammen geblieben. Mein Abend war perfekt. Die zehn roten Rosen habe ich übrigens von einem 6,5 jährigen Jungen aus meiner KiTa bekommen! Hehe.

Am Dienstag habe ich meine erste Bootcamp Vertretung gegeben und davon nur eine Insta-Story gepostet. Deshalb ist dieses Foto exemplarisch dafür und für mein eigenes Training. Nachdem ich am Wochenende eine Schulung zum Thema Functional Training besucht habe, habe ich nämlich auch mein eigenes Training total umgestellt. Es wird fleißig an meiner Mobilität gearbeitet.

Außerdem ist in dieser Woche endlich nochmal ein Blogpost online gegangen. HIER!

Als Bootcamp Trainer bekommen wir jetzt immer das Functional Trainer Magazin zur Verfügung gestellt und in dieser Woche habe ich mich sehr über mein erstes Exemplar gefreut.

Bewegend Bewegen eine Charity Aktion mit der Welthungerhilfe stand am Samstag auf meinem Plan. Gemeinsam mit 85 anderen wurde trainiert, gelacht und gespendet. Mehr darüber lest ihr bald hier.

Am Sonntag stand dann wieder der ganz normale Wahnsinn an: Frühschicht im Fitness Studio. Also startete ich in meinen Tag mit einem Erdbeer Protein Shake.

Die Woche ausklingen lassen habe ich mit meinen lieben Mädels aus der Berufsschule. Es gab selbstgemachte Quarkbällchen und Mädels Gespräche. So konnte ich diese aufregende Woche gut hinter mich bringen. Auf in die nächste!

Über einen Klick auf mein Instagram Profil würde ich mich sehr freuen! 🙂

GOP Bonn: Premiere von „Karussell“.

Was für ein Spektakel! Schon Im Vorfeld wusste ich, dass das wieder ein klasse Abend im GOP Varieté-Theater Bonn werden wird. Anfang März startete „Karussell“ mit einer glanzvollen Premiere in seine Saison (2.3.-30.4.2017 in Bonn). Bis jetzt durfte ich „Plüfolie“ und „Talents“  sehen und muss sagen, „Karussell“ belegt nach „Plüfolie“ Platz 2!

An diesem Abend sollte alles ein Bisschen anders werden, weil man dieses Mal wirklich das Gefühl bekommt, in die Welt des Zirkus einzutauchen. Und wer oder was ist eigentlich Karussell? Wenn man das Stück betritt, hat man noch keinen blassen Schimmer und auch ich möchte es euch an dieser Stelle nicht verraten. Die herrlich bunte Inszenierung verbindet Komik mit Körperkunst und das alles mit einem Hauch von Magie. Jede Figur auf der Bühne erzählt ihre eigene Geschichte und holt die Zuschauer -teilweise im wahrsten Sinne des Wortes- von ihren Stühlen ab.

gop-4gop-5gop-6Zwei Komponenten haben mir dieses Mal ganz besonders gut gefallen:

  • Das gesamte Stück war in eine Art Geschichte eingeflochten, was mir bei „Talents“ gefehlt hatte.
  • Die Musik Auswahl! Hier haben die Macher der Show echt gute Arbeit geleistet. Abgesehen davon, dass die Musik zu jeder Inszenieren 1A passte, hat sie mich einfach total abgeholt.gop-7

Und dann schließt sich der Vorhang und ein trauriges Gefühl breitet sich aus: Wieso ist es denn schon vorbei? Das Gesicht tut weh vom Lachen und der Kopf dreht sich wie ein Karussell von all den Eindrücken.

gop-8gop-1Anschauen, eintauchen, genießen.

GOP Varieté-Theater Bonn, Karl-Carstens-Straße, 53113 Bonn, Tickets online oder unter 0228-4224141.

Wozu Anna Laura Kummer mich inspirierte…

Bereits im letzten Jahr spukte ein Thema immer mehr in meinem Kopf herum. Inspiriert von diversen Youtubern und in erster Linie von Anna Laura Kummer und Naomi Smart wurde mir das Thema Veganismus immer zugänglicher. Aufgewachsen bin ich mit einer vegetarischen Mama, was mich aber, in der Zeit in der ich noch zu Hause gewohnt habe, relativ wenig interessiert hat. Auch die Schwester meines Freunde ist seit längerer Zeit schon vegan unterwegs, sodass diese Ernährungsform auch schon auf einigen Weihnachtsfesten Thema war. Seit 2016 schmeckt mir mein Fleisch mehr und mehr einfach nicht mehr, so dass ich mich schon immer häufiger für die vegetarische Variante entschieden habe. Dann kommt natürlich noch hinzu, dass ich einfach immer neugierig bin, was neue Ernährungsformen und gesunde Lebensmittel angeht. Anna Laura Kummer hat auf ihrem Kanal dann viel über dieses Thema gesprochen und auch zwei Videos gemeinsam mit einer Ärztin gemacht. Spätestens habe ich dann ernsthaft überlegt, ob das nicht auch etwas für mich wäre. Anna hat dann einige Videos und Dokumentationen empfohlen, durch die ich mich dann promt mal durchgeklickt habe. (Habe euch das Video dazu oben verlinkt.)

Wenn man einmal damit anfängt, findet man immer mehr und versinkt in den Tiefen der Massentierhaltung und medizinischen Studien über die Auswirkungen von tierischen Produkten. Puh, da stand ich nun mit all meinem neuen Wissen, welches im Konflikt dazu stand, dass ich aber manche Dinge wie Käse, Eier und auch das ein oder andere Fleisch und vor allem Fisch, gerne esse. Seitdem ich diese Bilder allerdings im Kopf habe, ist es, als ob sich ein Schalter umgelegt hätte. Ich denke um, ich hinterfrage und schmiede Pläne, wie ich tierische Produkte umgehe oder ersetzte.img_7944178Nun habe ich folgenden Plan geschmiedet: Im Februar 2017 werden herrmausone und ich einen Monat vegan leben. Hierbei haben wir uns allerdings vorgenommen, nicht zu streng vorzugehen, da ich es ganz wichtig finde, den Spaß am Essen nicht zu verlieren. Wenn wir dann doch mal Heißhunger auf Pizza mit Käse bekommen, ist das einmal im Monat okay. Dieser bewusste Genuss sei jedem gegönnt. Sowieso möchte im am Ende gerne dahin kommen, dass ich mich größtenteils vegan ernähre und tierischen Produkten aus dem Weg gehe. Allerdings möchte ich auch nicht zu einer dieser unangenehmen Veganern mutieren, die anderen das Fleisch schlecht reden und schlechte Stimmung verbreiten. Jeder muss selbst für sich wissen, was er mag, braucht und tut. Ich persönlich möchte dieses Experiment wagen. Wer weiß, vielleicht esse ich das ein oder andere Mal auch Fisch oder Fleisch. Am liebsten natürlich dann, wenn ich weiß, dass dieses Tier nie in einer Box leben musste und die Sonne gesehen hat. Wer weiß, in wie weit ich dieses Thema hier auf dem Blog noch ausführen werde, aber auf Instagram halte ich euch immer auf dem Laufenden.

Was haltet ihr vom Veganismus? Wie seht ihr Veganismus in Kombination mit Kraftsport? Was würdet ihr euch zu dem Thema hier wünschen?

 

Die Menstruationstasse.

Say hello to your new friend! Diesen kleinen Helfer müsst ihr einfach kennenlernen. Lange habe ich überlegt, ob mir dieses Thema zu heikel für meinen Blog ist, aber es ist einfach all over Youtube und auch im Bekanntenkreis bin ich auf positive Reaktionen gestoßen. Männer – ihr könnt weg klicken, falls euch der Titel nicht schon abeschreckt hat.

Heute geht es um die Menstruationskappe oder -tasse, die es mittlerweile von vielen Anbietern zu fairen Preisen überall zu kaufen gibt. Sogar im dm konnte ich sie schon entdecken. Für welche Marke ihr euch am Ende enscheidet ist völlig egal und individuell, es sollte euch nur bewusst sein, dass man am Anfang vielleicht 1-2 Modelle testen muss, um seine passende Größe zu finden. Auf den Fotos seht ihr natürlich ein unbenutztes Modell, den selbst verwende ich die Lunette. Es handelt sich hierbei um keine Kooperation, sondern um eine mega Erfindung, die ich mit euch teilen möchte. Schon vor x Jahren habe ich das erste Mal von meiner Schwester davon gehört und mich damals nicht getraut, sie auszuprobieren. Nun endlich, konnte ich mich überwinden. me-luna-3, Menstrutationstasse

me-luna-2

Was ist das Besondere an den Menstruationstassen:

  • weniger Müll produzieren und dadurch die Umwelt schonen
  • viel angenehmer zu tragen, da sie nicht austrocknet
  • praktischer, da man sie maximal 1 bis 2 Mal am Tag wechseln muss
  • ihr beschäftigt euch viel mehr mit eurem Körper
  • es ist hygienischer (kein doofes Bändchen mehr)
  • Periode haben macht wieder Spaß

    me-luna-1

Am Anfang macht sie einem sicherlich Angst und man hat vor allem Sorge, wie man sie überhaupt wieder raus bekommen soll. Vielleicht holt ihr euch zum Einstieg also das kleinste (Jungfrauen) Modell und schaut vor allem viele viele Videos! Youtube ist ein Menstruationstassen-Paradies und so habe auch ich es gelernt. Beim ersten Mal gerät man in Panik und Schweißausbrüche, aber in der Ruhe liegt die Kraft und dann geht es eben doch ganz leicht.

Ich liebe an ihr, dass ich sie nicht spüre, es nicht mehr spannt und austrockent und grade an Sporttagen viel hygienischer ist, weil es diese doofe Band nicht gibt. Außerdem muss ich mich so gut wie gar nicht um sie kümmern, da sie bis zu 12 Stunden drin bleiben darf. Auch die Entleerung ist weniger unangenehm, als man denkt, da ich hier viel weniger in Berührung mit dem Blut komme. Ich bin wirklich sowas von begeistert und freue mich jeden Monat auf meine Periode. Man fühlt sich irgendwie besonders. Auf öffentlichen Toiletten ist die Leerung natürlich etwas schwieriger, aber wenn man es gut plant, muss man da eben auch gar nicht wechseln. Außerdem gibt es heutzutage doch in jder Handtasche Hygiene Tücher und Co. Also seid offen für etwas neues und besorgt euch so ein Tässchen. 2017 wird eure Periode ein Klacks.

Merken